Franziskaner-Gemeinschaft

Mit Trägerverein breiter abgestützt

Das Projekt FRANZISKUS bekommt nach einer erfolgreichen zweijährigen Pilotphase  einen Trägerverein. Am 25. November 2016 wird im Kloster der Franziskaner in Flüeli-Ranft der Gemeinnützige Verein franziskus-burundi.ch gegründet.

 Franziskaner-Kloster, 6073 Flüeli-Ranft

    Zweck des Vereins franziskus-burundi.ch

  1. Der Verein fördert das Zusammenleben und die Integration von Menschen durch folgende Tätigkeiten:
    • die Sicherung und weitere Entwicklung des Projekts Franziskus in Burundi in sozialer, wirtschaftlicher und ökologischer    
      Hinsicht

         • die Schaffung von tragfähigen Lebens-, Entwicklungs- und Bildungsräumen mit vielseitigen Angeboten und Programmen
           zur Entwicklungsförderung von Menschen (Kinder und Erwachsene) beider Geschlechter und verschiedener Herkunft,
           Ethnien oder Religionen
         • in einem breiten Aktionsradius, welcher dazu beiträgt, dass sowohl lokale, regionale aber auch nationale und kulturelle
           Grenzen aufgeweicht werden

     2.  Der Verein hat gemeinnützigen Charakter, verfolgt keinerlei Erwerbszwecke und ist vorwiegend in Burundi und in der Schweiz
         tätig.

     3.  Der Verein kann weitere Organisationen und Gesellschaften gründen oder sich an solchen beteiligen, sofern dies der
          Zweckerreichung des Vereins dient. Die Zustimmung der Mitgliederversammlung ist dabei erforderlich für die:

          • Gründung von und die Beteiligung an Organisationen;

          • Errichtung von Stiftungen;

          • Mitgliedschaft in Vereinen.

    Grundwerte des Vereins

    Die Vereinsmitglieder lassen sich bei ihrem Denken und Handeln durch folgende Grundwerte leiten:

  • Das Denk- und Handlungsmodell des Vereins franziskus-burundi.ch stützt sich auf ein Menschenbild ab, welches den Menschen als unverwechselbar und einzigartig betrachtet; als Lebewesen, das empfinden und bewusst überlegt handeln kann und grundsätzlich zu freien Entscheidungen und zur Übernahme von Verantwortung fähig ist. Als Lebewesen, das sich laufend bewusst wird als Teil eines höheren und grösseren Ganzen zu interagieren.
  • Auf die zwischenmenschlichen Beziehungen wird besonderen Wert gelegt. Im gemeinschaftlichen Leben wird die achtsame Begegnung mit Menschen, Tieren und Umwelt gepflegt.
  • Um die Armut und die gesellschaftlichen Risiken wirksam und dauerhaft zu reduzieren wird die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern und Organisationen in gegenseitigen Respekt geführt.

Gemeinnütziger Verein franziskus-burundi.ch, c/o Frau Ruth Staub, Grundacherweg 2, CH-6060 Sarnen